WileyX Hybrid

Der Hybrid vereint zwei Bereiche: Schnittschutz und Flammhemmung. Dies ermöglicht er aus einer Kombination aus Nomex und Kevlar. Er bietet beides aber nur auf der Außenseite der Hände und nur nach amerikanischen Standards zertifiziert (ASTM, NFPA). Eine Zertifizierung nach EN 388 gibt es hier nicht.

wileyx-3

Auf der Handinnenfläche kommt weiches, glattes Ziegenleder zum Einsatz. Auch hier gibt es eine zusätzliche Schicht Leder, diese wurde aber nur auf der Außenseite aufgenäht und kann bei Gebrauch ausfransen.

Ein weitere Besonderheit ist der Knöchelschutz aus Kunststoff, der hier aus dem Handschuh entnommen werden kann, um ihn für Brandeinsätze zu nutzen, bei denen der Kunststoff der Hitze nicht standhalten würde. Ohne die Protektoren ist auch der Hybrid sehr klein packbar und daher fast überall einsatzbereit.

wileyx-2

Das Tastgefühl ist hier sehr gut. Bei dem glatten Leder spürt man auch kleinste Erhebungen. Die Aramidfasern sorgen zudem für ein gutes Trageklima.

Fazit
Zwar kein Schutz nach EN 388, aber trotzdem ein guter Einsatzhandschuh mit guten Schutzwerten, der sich aufgrund des kleinen Packmaßes und dem entnehmbaren Protektoren durchaus auch für den Alltag eignet.

wileyx-1

Daten und Fakten
Hersteller: WileyX
Modell: Hybrid
Herstellungsland: China
Gewicht: 96 g
Schutzmaterial: Kevlar, Nomex
Schutzbereich: Handrücken, Knöchelprotektoren
Varianten: Farben Grün, Coyote
Preis: 64,50 Euro
Bezugsquelle: www.wileyx.de

Björn Eickhoff

Hey, ich bin der Björn. Outdoor, Survival, Hunde und Gear sind genau meine Themen. Neben dem Hundetrainer bin ich Autor und Fotograf.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.