Lars Konarek – Outdoor Survival Guide Pro

Sucht man für sein Smartphone eine Survival App, findet man in der Regel nicht viel in den App Stores. Vor allem bekommt man diese dann nicht kostenlos. Oft auch noch nicht einmal auf deutsch.

Der deutsche Survival-Experte Lars Konarek hat eine deutsche App für die Systeme Android und iOS entwickelt. Diese ist zwar nicht kostenlos, aber der Preis von knapp unter vier Euro ist deutlich günstiger, als es beispielsweise Survival-Bücher sind.

Die 96 MB Umfang sind schnell runtergeladen und installiert. Da so sämtliche Daten auf dem Smartphone liegen, benötigt die App keine Internetverbindung, um sie zu nutzen.

Die App startet flott und das Menü sieht sehr aufgeräumt aus. Hier wird aber schon der erste Wermutstropfen deutlich: von sieben Menüpunkten haben nur zwei mit dem eigentlichen Thema zu tun. Bei den anderen handelt es sich um Werbung für Lars Konarek.

Im Menü „Survivalprios“ findet man die Themen Unterkunft, Feuer, Wasser, Nahrung, Erste Hilfe und Orientierung. Öffnet man ein Thema kommt man zu einer Textseite mit den näheren Informationen zum Thema. Diese kann man dann, wie ein Buch von oben nach unten lesen. Eine weitere Verzweigung gibt es nicht.

Hier wird ein zweiter Kritikpunkt an der App deutlich. Der Text wird mit weißen Buchstaben auf einem Outdoor-Hintergrund dargestellt. Die Schrift läßt sich nicht skalieren oder in Stil und Farbe verändern. Bei kleineren Smartphones leidet dabei die Lesbarkeit unterwegs.

Je größer also das Smartphone, umso besser ist der Text zu lesen. Eigentlich als iPhone-only App angeboten, kann man sie auch auf dem iPad installieren und hier ist die Lesebarkeit dann völlig in Ordnung.

Bei den Skills findet man die fünf Themen: Tools fertigen, Notsignale, Psychologie, Messerskills und Seile und Knoten. Auch hier findet sich unter jedem Thema ein Text mit informationen.

Inhaltlich gibt es kaum was zu meckern. Die Survivalinfos befassen sich in Großen und Ganzen mit den wirklichen Basics. Welche Unterkunftsarten gibt es? Wie werte ich meine Kleidung auf? Wie mache ich Feuer? Wie komme ich an sauberes Wasser? All das beantwortet die App.

Leider sind ein paar Themen wirklich zu knapp gehalten. Gerade der Bereich um die Psychologie ist viel zu kurz und gibt nur wenig Handlungsanweisung an jemanden, der gerade in einer Notsituation gelandet ist.

Überrascht hat die Beschreibung der Sodis-Methode, um Wasser mit UV-A Licht zu desinfizieren. Diese Methode ist gerade in unseren Breiten nicht sicher, da die UV-A Strahlung nicht intensiv genug ist. Man kann auch nicht überprüfen, ob das Wasser, nach mehreren Stunden in der Sonne, nun keimfrei ist.

Das ist für den Einsteiger, der solch eine App im Notfall auf seinem Handy nutzt, ein sehr gefährlicher Tipp. Daher sollte gerade hier der Inhalt der App optimiert werden, auf Nutzer, die keine Ahnung über Survival haben.

Vom Umfang her kommt die App aber nicht an ein richtiges Buch über Survival ran. Hier sieht man dann den Unterschied, dass die App nur knapp vier Euro kostet und ein Survival-Buch meist bei etwa fünfzehn Euro und aufwärts liegt.

Fazit
Nette kleine App, die die wichtigsten Survival-Basics vermittelt. Jedoch ist die Lesbarkeit auf dem Smartphone nicht immer gegeben. Nice-to-have auf dem Smartphone, aber eher was für Einsteiger. Der Fortgeschrittene kann sich das Geld sparen.

Björn Eickhoff

Hey, ich bin der Björn. Outdoor, Survival, Hunde und Gear sind genau meine Themen. Neben dem Hundetrainer bin ich Autor und Fotograf.

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Die App sieht auf jeden Fall ziemlich interessant aus. Habe auch schon länger darüber nachgedacht, dass in diesem Bereich eine App fehlt. Werde die Outdoor Survival Guide Pro App mal ausprobieren und testen! 🙂

    Antworten

    • Hallo Thomas,

      danke für Deinen Kommentar.

      Ein wenig mehr Umfang hätte ich mir bei der App gewünscht. Ist halt eher nur eine Lite-Version seiner Bücher.

      Viele Grüße
      Björn

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.