10 Jahre Bloggen

Heute vor genau zehn Jahren habe ich meinen ersten Blog-Post veröffentlicht. Und ich habe immer noch Spaß. Ein ganzes Jahrzehnt hat mich die Arbeit als Blogger immer wieder angespornt, mein Wissen und meine Erlebnisse weiterzugeben. Dabei entwickelte ich mich weiter und habe meine Texte und Fotos immer besser machen können.

Bloggen überall

Bloggen überall

Angefangen hat alles als Google-Blog. Das war noch wirklich rudimantär. Keine wirklich eigene Webadresse. Kein schönes Theme. Kein SEO. Einfach nur das schreiben, was mich gerade bewegt hat, welche Wanderung ich gelaufen bin oder welches neue Produkt ich gerade getestet habe.

Der Wechsel auf WordPress im Jahre 2013 hat mich als Blogger sehr viel weiter nach vorne gebracht. Klar, ein wenig Geld musste in die Hand genommen werden. Eine eigene Webadresse musste bezahlt werden. Ebenso ein vernünftiges Theme, das mein Artikel besser präsentierte.

Aber auch so blieb die Leichtigkeit erhalten und die Artikel standen weiterhin im Fokus. Das wird sich natürlich nicht ändern. Dennoch kann man sich immer weiter entwickeln.

Wenn ich mir meine ersten Artikel anschaue, muss ich oft mit dem Kopf schütteln. Sprachlich war es oft eine Katastrophe und die Bilder waren auch nicht immer der Bringer. Da bin ich schon froh, dass nicht mehr alle Texte hier zu finden sind!

Und trotzdem macht ein Blog, neben der vielen Arbeit, auch unendlich viel Spaß. Man muss halt mitteilsam sein und sich der Aufgabe des Blogs voll verschreiben. Ich glaube es vergeht kein Tag, an dem ich nicht an irgendwas im Blog arbeite. Das bekommt man als Leser wahrscheinlich gar nicht so mit. Wieviel Zeit ein Blogger tatsächlich mit bloggen verbringt.

Aber der eigene Blog ist wie das eigene Baby. Man will es wachsen und sich entwickeln sehen. Schön ist es, wenn man als Autor der Artikel, Rückmeldungen von den Lesern enthält. Das kann einen nur weiterbringen. Aber natürlich gibt es auch diejenigen, die einem mit ihren Kommentaren die eigene Arbeit madig machen wollen. Ja, ein dickes Fell muss man da schon entwickeln, sonst lässt man es besser bleiben.

Man kann es nicht jedem Recht machen!

Mir hat es den Spaß am Bloggen bisher noch nicht vermiest. Und da mich die Arbeit am Blog immer noch motiviert, werden es wohl noch ein paar tolle weitere Jahre hier geben.

Ich danke allen, die hier mitlesen und die mir helfen, das Leseerlebnis weiterhin auf einem guten und hohen Niveau zu behalten.

Björn Eickhoff

Hey, ich bin der Björn. Outdoor, Survival, Hunde und Gear sind genau meine Themen. Neben dem Hundetrainer bin ich Autor und Fotograf.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.