Corona-Kit

Die Maskenpflicht kommt ab Montag. Sinn oder Unsinn möchte ich hier gar nicht diskutieren. Ich gebe Dir hier einen Blick in mein Corona-Kit, das ich mir für mich zusammengestellt habe.

Mein Corona-Kit
Mein Corona-Kit

Nur eins vorweg: Ich halte die Lockerung der Situation derzeit eher für falsch. Durch die Öffnung vieler Geschäfte, werden wieder viele Menschen auf engem Raum zusammenfinden. Das wird neue Infektionsketten bilden und wahrscheinlich werden die Infiziertenzahlen wieder steigen.

Daher sind für mich weiterhin folgende Punkte wichtig:

Ich bleibe nach Möglichkeit Zuhause.

Ich halte Abstand zu anderen Menschen. Minimum 1,5 Meter.

Ich wasche mir regelmäßig die Händen. Mehr als 20 Sekunden lang.

Den ÖPNV meide ich. In die Innenstadt gehe ich nach Möglichkeit nicht. Aber Einkaufen muss auch ich ab und zu. Derzeit versuche ich, nicht mehr als einmal die Woche, den nahegelegenen Supermarkt aufzusuchen.

Dort benötige dann auch ich ab nächster Woche einen Mundschutz. Obwohl man von letzterem nicht wirklich sprechen kann, da auch ein Schal, ein Tuch oder eine selbstgenähte Alltagsmaske reicht. Was anderes bekommt man derzeit nur zu überteuerten Preisen und sollte wirklich nur den Berufskreisen zur Verfügung stehen, die diese wirklich benötigen.

Dementsprechend habe ich für mich ein Kit zusammengestellt, das mir ab Montag dabei hilft, die politsche Forderungen zu erfüllen, aber auch ein Mindestmaß an Hygiene unterwegs sicherstellt. 

Mein Corona-Kit

Helikon-Tex Possum

Helikon-Tex Possum
Helikon-Tex Possum

Die kleine Bauchtasche kommt immer mit, wenn ich das Haus verlasse. Sie bietet mehrere Taschen, in denen ich Utensilien organisieren kann. Im großen Hauptfach gibt es Gummi-Loops und Fächer um weitere Organisation vorzunehmen. Zudem gibt es eine weitere verdeckte Tasche zum Körper hin. Alle Taschen werden mit Reißverschlüssen gesichert. Außen gibt es noch einige Loops um Ausrüstung zu befestigen. Mit dem praktischen Bauchgurt kann sich schnell an- und abgelegt werden. Zusätzlich lässt sich dieser entfernen und die Possum wird zur Gürteltasche oder verschwindet im Rucksack.

Preis: EUR ca. 29,90 Bezugsquelle: Tacticready

Handdesinfektionsmittel

Handdesinfektionsmittel
Handdesinfektionsmittel

Im vorderen Fach findet sich ein Flasche mit Handdesinfektionsmittel. Da ich das meist relativ schnell brauche, habe ich sie für den Direktzugriff von der restlichen Ausrüstung getrennt. Welches Desinfektionsmittel Du nutzt, ist Dir überlassen.

Mechanix FastFit

Mechanix FastFit
Mechanix FastFit

Ein Arbeitshandschuh, den ich seit Jahren schätze. Klein packbar und leicht ist er bei fast allen Outdoortouren dabei. Die Handschuhe können schnell übergezogen werden und das Lederimitat auf den Handinnenflächen schützt die Hände vor mechanischen Beanspruchung. Zudem bieten sie aber auch einen groben Schutz vor verschmutzten Oberflächen. Kompletten Schutz der Hände haben sie nicht, aber für eine zusätzliche Barriere, beispielsweise bei der Nutzung der Einkaufswagen, sind sie recht nützlich.

Preis: EUR 17,95 Bezugsquelle: Tacticready

Medizinische Einweghandschuhe

Medizinische Einweghandschuhe 
Medizinische Einweghandschuhe 

Sollte mehr Schutz geboten sein, geben nur solche Handschuhe den richtigen Schutz. Ich nutze ungebrauchte Handschuhe aus abgelaufenen Erste-Hilfe-Kästen einfach weiter. Ein Paar Handschuhe findest Du zusätzlich im Hauptfach.

Taschentücher

Taschentücher
Taschentücher

Eine Packung Taschentücher gibt es auch im Hauptfach. Mit einem Taschentuch und dem Desinfektionsmittel lassen sich Oberflächen reinigen, bevor man sie anfassen muss. 

Buff Multifunktionstuch

Buff Multifunktionstuch
Buff Multifunktionstuch

Diese Mufutus sind mein liebster Ausrüstungsgegenstand überhaupt. Die Schlauchtücher oder -Schals begleiten mich schon in meinem gesamten Outdoorleben, sind sie doch so unversell einsetzbar. Sei es als Halstuch, Kopfbedeckung oder einfach um’s Handgelenk geschlungen als Schweißband. Ich besitzen nicht nur Tücher von Buff, aber die Tücher dieses Herstellers sind mir die liebsten. Im Hauptfach findest du eines und in einem Ziploc-Beutel im hinteren Geheimfach ein weiteres zur Reserve. In Verbindung mit einem Taschentuch kann man sich schnell eine Alltagsmaske improvisieren. Wie das geht, zeige ich Dir im nächsten Punkt.

Preis: EUR 22,95 Bezugsquelle: Amazon

Habe ich einen Rucksack dabei, kommt darin noch ein Shemagh mit, das ich zusätzlich als Alltagsmaske zweckentfremden kann.

DIY Alltagsmaske

Auch hier möchte ich kurz vorweg stellen, dass es sich um keinen wirklichen Mundschutz handelt. Alltagsmasken müssen ab dem 27. April 2020 im ÖPNV und beim Einkaufen getragen werden. Sie bieten keinen Schutz gegen die Coronaviren. Sie können lediglich das Risiko leicht minimieren, dass man, wenn man selber infiziert ist,  Viren ausatmet und so andere Menschen infiziert.

Buff und Taschentuch
Buff und Taschentuch

Mit dem Buff Mufutu und einem Taschentuch aus meinem Corona-Kit kannst Du dir ganz schnell eine Alltagsmaske zaubern.

Falte das Mufutu zur Hälfte, dass eine Einschubtasche entsteht

Falte das Mufutu zur Hälfte, dass eine Einschubtasche entsteht
Entfalte ein Taschentuch. Dann falte es zur Hälfte

Entfalte ein Taschentuch. Dann falte es zur Hälfte
Stecke das Taschentuch in die Einschubtasche des Mufutu

Stecke das Taschentuch in die Einschubtasche des Mufutu
Schließe den Einschub indem Du die überstehenden Tücher nach unten klappst

Schließe den Einschub indem Du die überstehenden Tücher nach unten klappst
Nun ziehe die so entstandene Alltagsmaske über Mund und Nase. Fertig!

Nun ziehe die so entstandene Alltagsmaske über Mund und Nase. Fertig!

Björn Eickhoff

Hey, ich bin der Björn. Outdoor, Survival, Hunde und Gear sind genau meine Themen. Neben dem Hundetrainer bin ich Autor und Fotograf.