Dach über dem Kopf – Fazit

In unserem Vergleich haben wir uns auf relativ einfache Aufbauvarianten beschränkt, die recht leicht und schnell im Bedarfsfalle aufgebaut werden können. Dabei ist es im Notfalle wichtig nur wenig Kalorien zu verbrauchen, da diese durchaus für das weitere Überleben wichtig sind.

Umbau Rettungsdecke 02

Natürlich heißt Überleben auch, zu improvisieren! Das beste Beispiel ist hier die normale Rettungsdecke aus dem Erste-Hilfe-Kasten. Mit wenigen Handgriffen kann man diese nicht nur als Notschlafsack, sondern auch als einfaches Tarp umfunktionieren. Bei einem extrem günstigen Preis von zwei bis drei Euro ist sie ganz klar der Preis-Leistungs-Sieger in unserem Vergleich.

Der Ultralight Biwaksack von Mountain Equipment folgt da direkt nach! Mit dem extragroßen Packsack hat man hier schon eine vernünftige Grundlage für ein einfaches Survival-Pack. In der Verbindung mit der Rettungsdecke ist man extrem variabel und kann dieversen Witterungssituationen trotzen.

ME Ultralite Bivy 04

Ein wenig enttäuschend waren die Qualität des einfachen Army-Ponchos und der Relags Rettungsdecke! Nach nur einmaligen Aufbau als Tarp rissen bei beiden Produkten schon die Abspannösen aus dem Gewebe und sind so fast nur einmal nutzbar. Dabei muss aber auch gesagt werden, dass der Poncho als Tarp zweckentfremdet wird und seine Funktion als Regenüberzug weiterhin gewährleistet ist. Die Relags Rettungsdecke ist aber als Tarp konzipiert und versagt dort schon beim Aufbau.

Deutlich zäher erwies sich der Exped Bivy Poncho Extreme. Doch auch hier waren wir nicht gerade begeistert, als das Gewebe an einem Abspannpunkt einriss. Klar ist ein Poncho in erster Linie ein Regenüberzug und kein Tarp, aber bei dem deutlich höheren Preis, hätten wir einfach mehr erwartet. Trotzdem ist der Poncho wesentlich durchdachter, als sein preiswerterer Kollege, und kann als Regenschutz durchaus überzeugen. Für die Verwendung als Tarp ist er aber nur bedingt geeignet.

Relags Rettungsdecke Schrägdach 04

Die komfortabelste und auch teuerste Variante ist das Vaude Wing Tarp UL. Trotzdem kann das Produkt auf ganzer Linie überzeugen und bietet genug Raum, um zwei Personen einen guten Wetterschutz zu geben und eine Nacht im freien gut zu überstehen.

Björn Eickhoff

Hey, ich bin der Björn. Outdoor, Survival, Hunde und Gear sind genau meine Themen. Neben dem Hundetrainer bin ich Autor und Fotograf.