Das Energie-Pack (E-Pack)

Handy, Smartphone, Tablet, GPS oder Smartwatch gehören inzwischen zum Alltag der Menschen in den Industrienationen. Eins brauchen diese Dinge alle permanent: Strom!

P5113901

Dafür haben die meisten elektronischen Gadgets einen integrierten Akku, der sie mal mehr, mal weniger durch den Tag bringt. Schon für den den Alltags-Bag sollte man daher vorsorgen und eine Alternative parat haben, um unterwegs die Akkus wieder voll zu bekommen.

Auch in einen Bug-Out-Bag gehört so ein Set. Man weiss ja nie, wo man eine Stromquelle aufmachen kann, um die elektronischen Helferlein wieder mit neuem Leben zu versorgen.

P5113898

Tasmanian Tiger Tac Pouch 1
Eine Tasche oder ein Behältnis, um die Utensilien zusammen griffbereit zu haben, ist sinnvoll und bringt Ordnung ins Gepäck. Unser E-Pack ist in einem Tasmanian Tiger Tac Pouch 1 untergebracht. Es hat im Inneren auf einer Seite eine Netztasche und gegenüber zwei Gummischlaufen. Mit den rückwärtigen MOLLE-Schlaufen kann man den Pouch gut an einen taktischen Rucksack befestigen.
Preis: EUR 16,90
Bezugsquelle: Best-Equipment

P5113927

Ladekabel
Für jedes elektronische Teil sollte ein entsprechendes USB-Ladekabel vorhanden sein. Die gängigen Smartphones werden über Micro-USB geladen. Apple iPhone oder iPad benötigen einen Lightning-Adapter. Smartwatch-Hersteller nutzen oft individuelle Lösungen. Nutzt man eine solche, sollte das entsprechende Ladekabel ebenfalls an Bord sein.

P5113925

Netzteile
Um diese Kabel an eine Stromquelle anzuschließen, kann man Steckernetzteile mit USB-Ausgang für das jeweilige Stromnetz nutzen. Für unterwegs lohnt sich natürlich auch ein Stecker für den Zigarettenanzünder im Auto. Diese zwei Dinge gibt es preiswert in jedem Elektronik-Fachmarkt zu kaufen.

Reserve-Akku
Natürlich sollte für die genutzten Taschenlampen, die entsprechenden Reserve-Akkus dabei sein. Nutzt man gängige Batteriegrößen wie AA oder AAA können zwei herkömmliche Batterien nicht schlecht sein. Denn niemandem geht gerne das Licht aus.

P5113920

Thrunite U1
Ein Multi-Akku-Ladeschacht sollte natürlich auch dabei sein. Mit dem Thrunite U1 kann man AA- und AAA-Akkus laden. Aber auch moderne Lithium-Ionen-Akkus, wie einen gängigen 18650-Akku kann man dort laden. Als Notfall-Powerbank eignet sich das LAdegerät zudem, hat es doch einen USB-Ausgang parat:
Preis: EUR 19,95
Bezugsquelle: Amazon

P5113911

Revolt Solar-Powerbank
Als Standard-Powerbank kommt hier ein Produkt von Revolt zum Einsatz. Es ist wetter- und stoßfest nach IP65 und bietet eine Kapazität von 8.000 mAh. Damit kann ein normales Smartphone bis zu 4x aufgeladen werden. Um unterwegs Strom zu tanken besitzt es ein kleines Solarpanel. Dieses sollte aber nicht überbewertet werden. Voll geladen gehört so eine Powerbank ins Gepäck. So hat man noch eine kleine LED-Lampe mit hoher Ausdauer im Gepäck.
Preis: EUR 24,95
Bezugsquelle: Pearl

P5113933

Björn Eickhoff

Hey, ich bin der Björn. Outdoor, Survival, Hunde und Gear sind genau meine Themen. Neben dem Hundetrainer bin ich Autor und Fotograf.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.