DIY SAK im Used-Look

Ich liebe mein Schweizer Taschenmesser von Victorinox mit seinen Alox Griffschalen. Jedoch kommt die Standardversion immer nur in silbernem Aluminium. Andere Farben werden beim SAK nur als Sondereditionen verkauft, sind oft vergriffen und die, die es gibt, sind deutlich teurer. Wie man dem SAK seinen eigenen, farbigen Used-Look verpasst, erfährst du in diesem Workshop.

DIY SAK im Used-Look
DIY SAK im Used-Look

Ein großer Nachteil der farbigen Alox Griffschalen ist der Abrieb der Beschichtung mit der Zeit und bei hartem Alltagsgebrauch. Das mag der Sammler natürlich nicht und legt solche Schweizer Taschenmesser liebe in die Vitrine. Ich gebe ja zu, dass ich Knife-Geek bin, aber meine meine Messer müssen nach draußen und benutzt werden. 

Wie so viele meiner Ausrüstungsgegenständen, sieht man ihnen mit der Zeit an, dass sie im Einsatz waren. Und so gewinnen sie mit der Zeit ihren eigenen, ganz individuellen Used-Look. Dafür liebe ich sie dann umso mehr. Ähnlich wie Winnetous Silberbüchse mit einer Kerbe für jeden getöteten Feind, sind die Kerben in meiner Ausrüstung ein Beweis oder eine Erinnerung an jedes bestandene Abenteuer.

Auf diesen Workshop bin ich, bei meiner Recherche nach dem perfekten Victorinox Alox für mich, auf Youtube gestoßen. Diese englische DIY-Anleitung empfand ich als supereinfach umzusetzen und schon vor dem Erwerb meines Farmer Alox war klar, dass ich diese umsetzen werde.

Was brauchst Du?
Dein Victorinox Alox SAK
Nagellack in der Farbe Deiner Wahl
Isolierband
Ein scharfes Cuttermesser oder Skalpel
Feines Schleifpapier oder Stahlwolle

Workshop

Reinige die Griffschale vorher gründlich. Ob Du da mit Spritus oder Aceton dran gehen willst, überlasse ich Dir. Ich habe die Griffschalen nur mit eine feinen Tuch vorher gereinigt.


Willst Du das rote Schweizer Kreuz erhalten, solltest Du es mit Isolierband abkleben. Drücke es ganz fest an, damit sich die Konturen im Isolierband abzeichnen. 

Nehme dann dein Skalpel oder Cutermesser und schneide die Konturen des Emblems aus.

Schüttle den Nagellack noch einmal kräftig und trage mit dem Pinsel den Lack vorsichtig auf. Achte daruf, dass der Lack nicht an den Seite herunterläuft und die Mechanik des Messers verschmutzt.

Lasse eine Seite trockenen und lackiere dann die andere Seite.

Wenn beide Seiten trocken sind, nimmst Du das Schleifpapier oder die Stahlwolle und trägst vorsichtig den Lack ab. Wie intensiv du dies tust überlasse ich Dir. Du musst ja am Ende wissen, wie Dein SAK am Ende aussehen soll.

Das Schöne an der Nutzung von Nagellack ist, das dieser auch ganz leich mit Aceton oder Nagellackentfernen wieder verschwindet. Gefällt Dir die Lackierung nicht, kannst du sie ganz leicht rückgängig machen.

Ein weiterer Pluspunkt diesem Workshop ist die schnelle Durchführbarkeit. Meine erste Version des Victorinox Farmer Alox im Used-Look war nach knapp 45 Minuten fertig.