Dr. Michael Weh – Nachtkampf: Licht als primäre Waffe in der Dunkelheit

Ein Buch, das die Taschenlampe und ihr Licht als primäre Waffe in der Dunkelheit ansieht, könnte durchaus interessant sein für denjenigen, der sich mit diesem Licht verteidigen will. Doch leider ist man nach der Lektüre, bis auf ein wenig Theorie rund ums Licht, nicht wirklich schlauer.

Dr. Michael Weh - Nachtkampf: Licht als primäre Waffe in der Dunkelheit
Dr. Michael Weh – Nachtkampf: Licht als primäre Waffe in der Dunkelheit

Das Buch erscheint im DWJ-Verlag. Das hätte eigentlich schon stutzig machen sollen, denn DWJ steht für Deutsches Waffenjournal. Und dementsprechend drehen sich die Techniken im Buch um Licht in Verbindung mit Schusswaffe und Messer.

Die primäre Nutzung der Taschenlampe als Selbstverteidigungsgegenstand wird gar nicht besprochen. Wie kann dann Licht als primäre Waffe im Titel benannt werden, wenn man es nur sekundär nutzt. So ist das Buch eigentlich schon fast eine Mogelpackung. Warum nur fast? Da viele Informationen im Theorieteil tatsächlich wichtige Infos sind, die man auch in der Selbstverteidigung mit der Taschenlampe nutzen kann. 

Trotzdem ist auch dieser nicht perfekt. Vor allem wundert sich der Leser, dass der Autor gerade in der waffenrechtlichen Betrachtung vom Messer nicht mehr aktuell ist. Die Klingenlängenabmessung nach dem Vergleich mit einer Handbreite ist schon richtig antiquiert. Hier haben sowohl Autor als auch Lektorat vom Verlag gepennt.

Als Quintessenz nach der Lektüre bleibt als einzige Information, dass der starke Lichtstrahl einer modernen Taschenlampe blendet. Das hätte man auch feststellen können, wenn man mal in solch einen Lichtstrahl hineinschaut. Und natürlich auch der Hinweis, dass eine Taschenlampe ein absolut legaler Gegenstand ist, der überallhin mitgenommen werden kann.

Für den absoluten Laien, der noch nie eine moderne Taschenlampe in der Hand hatte, sind die Informationen bestimmt hilfreich. Es ist aber zu bezweifeln, dass der recht martialische Titel und das Layout des Covers, Leser anziehen wird, die noch keine Erfahrungen in diesem Bereich haben. 

Der Selbstverteidigungsprofi wird sicherlich die eine oder andere nützliche Information durch die Lektüre des Buches erhalten. Aber grundsätzlich richtet sich der Inhalt eher an professionelle Nutzer von Schusswaffen.

Fazit 
Der Blick in den Lichtstrahl einer modernen Taschenlampe
wird einem eher ein Licht aufgehen lassen.
Für den SV-Profi nur bedingt tauglich.
Daten und Fakten 
Autor: Dr. Michael Weh
Titel: Nachtkampf: Licht als primäre Waffe in der Dunkelheit
Verlag: DWJ-Verlag
ISBN: 978-3946429258
Preis: TB EUR 19,95

Björn Eickhoff

Hey, ich bin der Björn. Outdoor, Survival, Hunde und Gear sind genau meine Themen. Neben dem Hundetrainer bin ich Autor und Fotograf.