Flucht & Überleben in Risikolagen

Survival-Trainer Axel Schommartz von KG1 hat den Kurs „Flucht & Überleben in Risikolagen“ für all jene ins Leben gerufen, die in abgelegene Winkeln der Welt arbeiten oder auch mal Urlaub machen. Geprägt sind solche Gebiete meist von einer instabilen politischen Lage und einer hohen Kriminalität.

Überleben und Flucht in Risikogebieten

Überleben und Flucht in Risikogebieten

Falls dort mal was aus dem Ruder läuft, ist man schnell in einer extremen Survivalsituation, die gemeistert werden will. Doch nicht nur der Extremtourist, Entwicklungshelfer oder Angestellter einer internationalen Firma kann von den Inhalten des Kurses profitieren. Wie schnell auch in Deutschland und Europa Situationen eskalieren können, zeigen die Ausschreitungen beim G20-Gipfel in Hamburg oder die Gelbwesten-Demonstrationen in Paris.

Daher ist dieser Kurs auch sicherlich was für Prepper, Survivalisten und Bushcrafter. Denn seien wir mal ehrlich! Der Großteil von uns lebt im urbanen Umfeld und eher nicht im Wald. Dementsprechend sollten auch wir uns damit auseinandersetzen, wie wir in einer Krisensituation in der Stadt und der näheren Umgebung agieren können.

Genau dort setzt der Kurs an und geht aber auch einen entscheidenden Schritt weiter, ist er nicht nur Ausbildung, sondern auch Simulation. Ständig sitzt dem Kursteilnehmer der Feind im Nacken. Eine Hunter-Force aus ehemaligen Soldaten treibt die Gruppe vor sich her und das eben Geübte, muss real unter Stress abgerufen und ausgeführt werden.

Dieser Stress trainiert die Teilnehmer auf eine sehr intensive Weise. Mir selbst ist das Stresstraining aus der israelischen Selbstverteidigung Krav Maga bekannt. Am Ende einer Trainingseinheit wird der Kravist unter Stress gesetzt und muss das soeben Erlernte anwenden. Das setzt sich sehr viel besser im Kopf beziehungsweise im Körpergedächtnis fest, als wenn man etwas nur gezeigt bekommt.

Kursinhalte:
Psychologische Vorbereitung auf Flucht
Bewegungsmuster und Verhaltensweise bei einer Fluchtsituation
Nahrung und Trinkvorrat
Kontaktaufnahme und Kommunikation mit Rettungskräften
Orientierung mit Karte, Kompass und markanten Punkten
Taktisches Verhalten während der Flucht
Aufbau eines improvisierten Unterschlupfs
Notfallmedizin
Feuer machen
Gewässerdurchquerung
Tarnung

Daten und Fakten
Termin: 07. bis 09. Juni 2019
Ort: bei Hamburg
Kosten: EUR 275,- je Teilnehmer
Anmeldung: KG1 Flucht & Überleben in Risikolagen

Björn Eickhoff

Hey, ich bin der Björn. Outdoor, Survival, Hunde und Gear sind genau meine Themen. Neben dem Hundetrainer bin ich Autor und Fotograf.