Lowepro Dashpoint 30

Artikel: Dashpoint 30
Hersteller: Lowepro
Preis: 19,99 Euro
Lowepro Dashpoint 30 5.11Tactical MOAB 10 02
Wenn man für eine Systemkamera, wie die Olympus OM-D E-M5, eine kleine Breitschaftstasche sucht, mit der man die Kamera immer mitnehmen kann, ist man schnell aufgeschmissen. Das liegt einerseits an dem recht langen Kit-Objektiv und andererseits an dem deutlichen Höcker für den Sucher. Um dieses Kit zu transportieren, benötigt man schon eine voluminösere Tasche, die dementsprechen aufträgt.

Um eine kleinere Tasche zu nutzen, muss man die handlichen Maße der OM-D weiter minimieren. Mit einem Pancake-Objektiv, wie dem Olympus 17 mm oder dem Panasonic 20 mm, ist das gut zu realisieren. Bleibt nur noch der „Sucher-Höcker“ als Störfaktor, nutzen doch die meisten anderen Systemkameras dieses Designmerkmal nicht. Daher sind viele Taschen für die Olympus OM-D nicht geeignet.

Lowepro Dashpiont 10 Oöympus OM-D E-M5 03

Eine Tasche, die für die OM-D passt, ist die Lowepro Dashpoint 30. Sie ist so geschnitten, dass die Kamera mit einem Pancake-Objektiv und sogar mit der ersten Aufbaustufe des Batteriegriffs HDL-6 hineinpasst. Neben dem Hauptfach gibt es noch einen kleinen Steckplatz für ein zusätzliche Micro-SD-Karte im Deckel. Das war’s! Mehr passt in die Tasche nicht hinein. Es reicht aber, um das kleine Fotobesteck mitzuführen.

Die Dashpoint 30 wird mit einem Schultergurt geliefert. Aber das eigentliche Highlight ist das t-Lock Befestigungssystem! Auf der Rückseite der Tasche befindet sich ein klettbares Haltesystem, damit die sie horizontal oder vertikal am Gürtel getragen werden kann. Zusätzlich ist das System mit Zusatzlaschen gegen Diebstahl gesichert. Leider ist die Lasche für die vertikale Trageweise etwas dünn geraten und macht keinen vertrauensvollen Eindruck. Ein verwindungssteiferes Gewebe oder eine Verstärkung wäre hier für den Tragekomfort deutlich besser gewesen

Lowepro Dashpoint 30 02.

Aber nicht nur am Gürtel findet so die Tasche Platz. Über das t-Lock-System kann sie auch sehr gut am Schulter- oder Brustgurt eines Rucksacks befestigt werden. Sogar an Molle-Systeme taktischer Rucksäcke oder Einsetzwesten ist sie so gut zu platzieren. In der Praxis hält das Befestigungssystem hervorragend. Durch die Klettverschlüsse kann die Tasche, auch ohne dass der Hosengürtel ausgefädelt werden muss, befestigt werden.

Das Hauptfach der Lowepro Dashpoint 30 lässt sich über einen Zwei-Wege-Reißverschluss von YKK sehr weit öffnen. So ist ein guter Zugriff auf die Kamera jederzeit gewährleistet. Leider ist der Reißverschluss nicht wasserdicht gefertigt und so kann Regen in die Tasche dringen. Auch das nicht näher spezifizierte Taschenmaterial bietet keinen Regenschutz und eine zusätliche Regenhülle findet sich nicht im Lieferumfang. Dafür bietet die Polsterung genügend Schutz für die Kamera, auch wenn die Tasche einmal zu Boden fällt.

Lowepro Dashpoint 30 5.11Tactical ZAP6 02

Fazit
Wer eine einfache Zweittasche ohne viel Schnickschnack für seine Systemkamera sucht, ist bei der Lowepro Dashpoint 30 sehr gut aufgehoben. Ihr t-Lock-Befestigungssystem macht sie variabel anpassbar auf das eigene Equipment. Egal, ob Rucksack oder Hosengürten, die Kamera ist so ständig griffbereit, bei gleichzeitigem guten mechanischen Schutz.

Für den günstigen Preis bekommt man ein durchdachtes und einfaches Taschensystem, bei dem man nur Abstriche in der Wasserdichtigkeit und der vertikalen Befestigung machen muss. Als Immer-Dabei-Tasche für die Olympus OM-D E-M5 ist sie wunderbar geeignet.

Was habt ihr für Taschen für die OM-D?

 

 

Björn Eickhoff

Hey, ich bin der Björn. Outdoor, Survival, Hunde und Gear sind genau meine Themen. Neben dem Hundetrainer bin ich Autor und Fotograf.

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Das kleine Besteck oder die minimalistische Fotoausrüstung | Björn Eickhoff

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.