Pentagon UTA

UTA steht für Urban Tactical Anorak. Ob bei diesem Modell der Name auch wirklich Programm ist, haben wir in der Praxis
getestet.

Pentagon UTA
Pentagon UTA

Die griechische Firma Pentagon hat sich auf taktische Bekleidung spezialisiert. Was man bisher sehen kann, ist recht vielversprechend – so auch der UTA (Urban Tactical Anorak). Im Kon­trast zum volltönenden Namen präsentiert sich der Anorak im wenig militärischen, relativ unscheinbaren Look – was aber im alltäglichen urbanen Einsatz durchaus von Vorteil ist.

Pentagon UTA - Mit den seitliche Reißverschlüssen hat man guten Zugriff auf das Einsatzequipment
Pentagon UTA – Mit den seitliche Reißverschlüssen hat man guten Zugriff auf das Einsatzequipment

Als erste Besonderheit fällt das Reißverschluss-System auf: Zum Überstreifen des Anoraks ist keinerlei wilde Akrobatik nötig, Die beiden Zwei-Wege-Reißverschlüsse an den Seiten werden einfach bis zu den Achselhöhlen geöffnet und schon kann man ihn ganz einfach über den Kopf ziehen.

Nachdem man die Seiten wieder verschlossen hat, merkt man schnell, wie warm der Urban Tactical Anorak ist. Der innenliegende Fleece-Stoff fängt sofort ordentlich an zu heizen. Schön, dass da die Seitenreißverschlüsse von den Achseln abwärts auf voller Länge geöffnet werden können. So kann Körperwärme schnell abfließen. Zudem ist dadurch der Zugriff auf Einsatzequipment am Körper möglich.

Pentagon UTA - Wärmende Kapuze
Pentagon UTA – Wärmende Kapuze

Bei Regen macht die die Stormtex-Membran aus Nylon einen sehr guten Job. Mit einer Wassersäule von 8.000 mm ist sie ordentlich wasserdicht. Dennoch bietet sie eine gute Atmungsaktivität. Die Kapuze kann von der Größe her individuell eingestellt werden. Dazu dient ein außenliegendes Gurtsystem am Hinterkopfbereich. Vorne wird die Kapuze dann mit Kordelzügen auf beiden Seiten angepasst. So macht sie jede Kopfbewegung gut mit. Die Kapuze ist ebenfalls mit Fleece gefüttert, und kann so bei kalten Temperaturen auch als Ersatz für eine Wintermütze dienen.

Insgesamt bietet der der Urban Tactical Anorak von Pentagon vier Taschen, die alle mit Reißverschlüssen versehen sind. Auf den beiden Oberarmen gibt es jeweils eine Tasche für Kleinteile, wie Notizblock, Tactical Pen oder Taschenlampe. Hier sind auch Klettflächen für Patches aufgenäht. Die Bauchtasche hat zwei seitliche Einschübe für die Hände. Sie bietet ordentlich Platz, um zum Beispiel Pfefferspray oder Schlüssel direkt im Zugriff zu haben.

Pentagon UTA - Schnellzugriff am Oberarm
Pentagon UTA – Schnellzugriff am Oberarm

Die Öffnung für die Brusttasche verläuft horizontal – damit dort kein Wasser eindringen kann, gibt es eine Stofflasche mit Klettverschluss. Im Inneren ist sie mit weichen Fleece ausgeschlagen, so dass empfindliche Elektronik oder Sonnenbrillen gut geschützt sind.

Der Urban Tactical Anorak von Pentagon macht eine verdammt gute Figur. Die vielen Taschen mit den unterschiedlichsten Funktionen und Möglichkeiten, gepaart mit dem hervorragenden Wetter- und Kälteschutz machen den UTA zum idealen Partner für Schmuddelwetter.

Fazit
Wenn es kalt und nass ist, ist der UTA voll in seinem Element.
Daten und Fakten
Obermaterial: Nylon
Futter: Polyester-Fleece
Wasserdicht: 8.000 mm
Atmungsaktiv: ja
Kapuze: ja, justierbar, nicht abnehmbar
Besonderheiten: Belüftungsschlitze, vier Taschen,
Klettflächen an den Oberarmen
Größen: S bis XXXL,
Gewicht: 1050 g
Farben: Coyote, Schwarz, Rot, Graugrün
Preis: EUR 104,95
Hersteller: Pentagon
Testmuster von Blackfrog

Björn Eickhoff

Hey, ich bin der Björn. Outdoor, Survival, Hunde und Gear sind genau meine Themen. Neben dem Hundetrainer bin ich Autor und Fotograf.