Fernglas im Outdooreinsatz

Weit Entferntes nah ran holen, ist die Aufgabe eines Fernglases. Doch ein gutes Glas ist nicht billig! Ich habe mich in der Einstiegsklasse ein wenig umgesehen und stelle einige Ferngläser bis knapp über 500 Euro vor.

Fernglas im Outdoreinsatz

Fernglas im Outdoreinsatz

Der wohlverdiente Urlaub steht vor der Tür. Die Tour ist seit Wochen geplant und nun kommt der Endspurt. Was nimmt man mit, was bleibt daheim. Der eigentliche Stress vor der Tour beginnt!

Natürlich passt die Ausrüstung nicht in den Rucksack. Also muss sie angepasst werden. Die Extra-Socken und der Reserve-Sweater fliegen raus. Ja selbst der Stiel der Zahnbürste wird abgesägt und das Duschgel in eine kleinere Flasche gefüllt.

Fernglas im Outdoreinsatz - Auf der Tour mit Hund

Fernglas im Outdoreinsatz – Auf der Tour mit Hund

Endlich ist man fertig und alles ging noch rein. Stellt sich nun die Frage: „Brauche ich ein Fernglas?“ Die meisten werden dies verneinen und auf die Digitalkamera mit Zoom-Objektiv hinweisen, die zur Not ja auch ein leichtes Fernglas ersetzen kann. Doch nach dem Urlaub ärgert man sich dann doch, weil man das Glas nicht mitgenommen hat.

Die Kombi Teleobjektiv-Kamera ist dann doch nicht leistungsstark genug, um in bestimmten Situationen ein Fernglas zu ersetzen. Dies kommt oft daher, dass ein Objektiv für den Kamerasensor entwickelt wurde und nicht primär für das menschliche Auge. Das Bild im Sucher wird meist nur mit Hilfe eines Spiegels ans Auge geleitet und dann schaut man doch nur mit einem Auge auf das Objekt – auf längere Zeit doch sehr ermüdend. Mit Brille wird das oft dann richtig anstrengend.

Fernglas im Outdoreinsatz - Naturbeobachtung

Fernglas im Outdoreinsatz – Naturbeobachtung

Hier hat man mit einem Fernglas deutliche Vorteile! Ermüdungsfreies Sehen mit beiden Augen auch mit Brille. Oftmals höhere Robustheit und Wasserdichtigkeit, die man bei Kameras oft erst im Profi-Segment findet. Und natürlich eine speziell vergütete Optik, die auf das menschliche Auge optimal eingestellt ist und selbst in schwierigen Lichtsituationen noch ein optimales, scharfes und kontrastreiches Bild liefert.

Wir haben uns sechs Ferngläser von Markenherstellern angesehen, die durchaus noch im Rucksack Platz finden können, eine einfache Bedienung besitzen und die Reisekasse nicht zu sehr beanspruchen.

Fernglas im Outdoreinsatz - Naturbeobachtung

Fernglas im Outdoreinsatz – Naturbeobachtung

Folgende Ferngläser werde ich mir genauer ansehen:
Brunton Echo 8×32
Bushnell Excursion Ex 8×42
Minox BL 8×44
Nikon Prostaff 7 8×42
Steiner Skyhawk 3.0 8×42
Walther 8×42 Backpack

Björn Eickhoff

Hey, ich bin der Björn. Outdoor, Survival, Hunde und Gear sind genau meine Themen. Neben dem Hundetrainer bin ich Autor und Fotograf.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.