Blackhawk Solag Nomex Glove

Die Blackhawk Handschuhe sind eigentlich keine schnitthemmenden Handschuhe. Ihr Spezialgebiet ist der thermische Schutz nach EN 407. Sie besitzen die Schutzstufe 1 (max. 4) gegen Kontaktwärme und sollten dort getragen werden, wo man immer wieder mit heißen Materialien in Berührung kommt.

blackhawk-3

Dennoch bietet Nomex einen deutlich höheren Schnittschutz als Leder. Dementsprechend sind sie wirklich dafür da, dauerhaft getragen zu werden und kommen daher als einzige Handschuhe im Vergleich mit zwei Klettverschlüssen an Handrücken und -Gelenk. Sie mal eben in einer Gefährdungssituation anzuziehen, ist nicht so möglich!

Durch die Knöchelprotektoren aus Kunststoff sind sie auch sehr sperrig und nehmen in der Tasche doch deutlich mehr Platz ein. Erfreulich ist das Gewicht von gut 175 g für beide Handschuhe.

blackhawk-2

Das Tragegefühl über einen längeren Zeitraum ist angenehem. Feuchtigkeit kann schnell durch die Aramidmembran austreten. Die Handinnenflächen sind aus einer doppelten Lage Leder gefertigt, das in den Handinnflächen für einen besseren Grip aufgeraut ist.

Leider ist die zusätzliche Lage von außen aufgenäht und kann bei Gebrauch ausfransen. Aufgrund der Hitzebeständigkeit sind die Handschuhe bis in die Fingerspitzen sehr dick gefertigt. Das geht natürlich auf die Kosten des Tastgefühls, was dann wirklich nicht berauschend ist.

Fazit
Guter Schutzhandschuh für den Dauereinsatz bei Feuergefahr. Saubere Verarbeitung, gutes Tragegefühl und sicherer Halt sind hier wirklich gut gelöst.

blackhawk-1

Daten und Fakten
Hersteller: Blackhawk, www.blackhawk.com
Modell: SOLAG mit Nomex
Herstellungsland: China
Gewicht: 175 g
Schutzmaterial: Nomex
Schutzbereich: Handrücken
Varianten: SOLAG mit Kevlar
Preis: 99,95 Euro
Bezugsquelle: www.recon-company.de

Björn Eickhoff

Hey, ich bin der Björn. Outdoor, Survival, Hunde und Gear sind genau meine Themen. Neben dem Hundetrainer bin ich Autor und Fotograf.