SOG Survival Hawk

Tomahawks sind trendy. SOG zielt mit dem neuen und handlichen Survival Hawk vor allem auf die Survival- und Prepping-Community.

SOG Survival Hawk

SOG Survival Hawk

Eine gute Kombination für das Outdoorleben ist ein feststehendes Messer und ein handliches, kleines Beil oder eine Axt. Die Ureinwohner und die Siedler in Amerika erkannten dies schon vor gut dreihundert Jahren. Dort gehörten das lange Messer und ein Tomahawk zum normalen Bild. Dabei übernahmen beide auch den Bereich der Selbstverteidigung, wenn der eine Schuss des Vorderladers schon abgegeben und ein Nachladen nicht mehr möglich war.

SOG Survival Hawk - Gute Outdoor-Kombi: Messer und Hawk

SOG Survival Hawk – Gute Outdoor-Kombi: Messer und Hawk

Doch nicht nur hier hat sich diese Kombination bewährt, auch in der Wildnis hatte man mit beiden Hilfsmitteln zwei sehr variable Werkzeuge. Heutzutage wird gerade das Tomahawk immer beliebter. Mit leichten und wendigen Modellen zu einem akzeptablen Preis kann hier der Messerhersteller SOG punkten. Moderne Designs und Werkstoffe sind die Pluspunkte. Auch Modelle, die es bisher nur in Computerspielen gab (Voodoo Hawk), wurden umgesetzt und fanden aufgrund des geringen Preises viele Freunde.

Dennoch war die Mischung aus einem Stahlblatt, aus mehr oder weniger vernünftigen Stahl, und einem Stiel aus Polymer nicht gerade die robusteste Konstruktion. Bei zu starker mechanischer Beanspruchung gab die Verschraubung zwischen Stahl und Polymer gerne mal nach.

SOG Survival Hawk vs. Fast Hawk: Der Axtkopf des Fast Hawk ist nur mit dem Polymer-Stiel verschraubt

SOG Survival Hawk vs. Fast Hawk: Der Axtkopf des Fast Hawk ist nur mit dem Polymer-Stiel verschraubt

Jetzt hat SOG sein Tomahawk-Konzept überarbeitet und das neue Survival Hawk vorgestellt, das sich speziell an die Anforderung einer Überlebenssituation richtet. Auffälligstes Merkmal ist die Voll-Stahl-Bauweise des Tomahawks, an dessen Stiel Polymer-Griffschalen angeschraubt sind. Das macht einen wesentlich robusteren Eindruck und auch im Gebrauch setzt sich dieser dann auch fort.

Für den Survival-Einsatz hat das Hawk aber noch einiges mehr zu bieten. Der untere Teil des Griffes ist hohl und bietet Platz für einen Zündstahl, der dort eingeschraubt werden kann. Auch ist der Bereich des Griffes, der für die Hand vorgesehen ist, mit Paracord umwickelt. Etwas über zwei Meter Schnur ergibt sich daraus. Das ist zwar nicht viel, hilft aber in einer Notsituation durchaus erstmal weiter.

SOG Survival Hawk - Zusätzliche Tools: Paracord und Feuerstahl

SOG Survival Hawk – Zusätzliche Tools: Paracord und Feuerstahl

Der Axtkopf aus 2Cr13MoV bietet eine lange Schlagklinge, die in einer aggressiven Spitze nach untern endet – gut um beispielsweise Fässer jeglicher Art zu punktieren. Diese Spitze hat aber auch einen Nachteil: Das Tomahawk einfach in den Gürtel stecken, sollte man ohne die Nylonscheide nicht. Da man sich an der Spitze so recht einfach selber verletzen kann. Das andere Ende des Kopfes bietet einen Nagelzieher und kann auch als Schlagdorn eingesetzt werden. Zudem dient die Mittelfläche als Hammerersatz, um Steine zu zertrümmern oder Nägel einzuschlagen.

Der Nagelzieher in Aktion. Links davon findet sich die strukturierte Hammerfläche auf beiden Seiten.

Der Nagelzieher in Aktion. Links davon findet sich die strukturierte Hammerfläche auf beiden Seiten.

Insgesamt gehen all diese Arbeiten sehr gut von der Hand. Das Hawk ist griffig, auch wenn die Paracord-Wicklung für was anderes genutzt wird. Zwar entwickelt es beim Holzschlagen nicht die Masse, wie ein normales Beil, dennoch kann man mit ihm ordentlich arbeiten. Auch die zusätzlichen Ideen machen durchaus Sinn, obwohl der Nagelzieher eher ins Prepper-Szenario gehört, wo das Tomahawk auch als Breaching-Tool genutzt werden kann.

Wirklich Knackpunkt ist aber die sehr aggressive Spitze. Ohne die Nylonscheide sollte das Tomahawk nicht transportiert werden. Wer es auf der linken Seite mit dem Messer im Gürtel tragen will, kann sich schnell an dieser Spitze den Unterarm aufschneiden. Daher fällt ein Schnellzugriff fast völlig aus.

SOG Survival Hawk - Griffiges Tool

SOG Survival Hawk – Griffiges Tool

Fazit
Gutes Arbeitstool für Bushcrafter und Prepper, das neue Ideen liefert und doch nicht ganz überzeugt.

SOG Survival Hawk - In Aktion

SOG Survival Hawk – In Aktion

Daten und Fakten
Hersteller: SOG
Artikel: Survival Hawk
Stahl: 2Cr13MoV
Härte Rockwell: ca. 55 HRC
Länge: 30,7 cm
Klingenlänge: 7,6 cm
Gewicht: 550 g
Preis: EUR 73,95
Bezugsquelle: www.boker.de

Björn Eickhoff

Hey, ich bin der Björn. Outdoor, Survival, Hunde und Gear sind genau meine Themen. Neben dem Hundetrainer bin ich Autor und Fotograf.