Biolite Sunlight

Eine leichte Laterne mit eigener Energiezufuhr ist auf einer Outdoortour oder im Prepping-Szenario nicht zu unterschätzen. Die Biolite Sunlight besitzt eine eigene Solarzelle und bietet bis zu fünfzig Stunden Licht. Ich habe mir die kleine Laterne mal ein wenig näher angeschaut.

Biolite Sunlight
Biolite Sunlight

Bei einer meiner Touren auf dem Rothaarsteig sollte eine kleine Solarlaterne mit. Ich wählte eine einfache Kunststoffvariante für etwas mehr als zehn Euro, machte sie außen am Rucksack fest und ging los. Keine 100 Meter weiter hörte ich nur, wie etwas hinter mir auf dem Boden landetet. Der Kunststoffbügel hatte sich gelöst und die Laterne lag auf dem Boden – Na, toll!!!

Der Bügel richtet die Solarzelle im richtigen Winkel aus
Der Bügel richtet die Solarzelle im richtigen Winkel aus

Ich habe das No-Name-Produkt immernoch und es funktioniert als Notlicht auf der Fensterbank ganz gut oder wenn ich mit den Nachbarn abends draußen im Garten sitze. Auf eine Outdoortour habe ich sie nicht mehr mitgenommen.

Hinten am Rucksack befestigt
Hinten am Rucksack befestigt

Dennoch ließ mich das Thema nicht los und ich investierte vor einiger Zeit etwa den doppelten Preis in ein Markenprodukt. Die Biolite Sunlight macht da schon einen sehr viel wertigeren Eindruck. Der Bügel ist zwar dünn aber aus Metall und gelöst hat er sich bisher auch nicht. Er übernimmt gleich mehrere Aufgaben: Einerseits kann man die Laterne so aufhängen oder an der Hand mit sich führen, andererseits stellt er die Solarzelle im richtigen Winkel zur Sonne ein, damit genug Licht auf die Zellen trifft.

Micro-USB-Eingang
Micro-USB-Eingang

Und hier kommen wir dann schon zum ersten Kritikpunkt: Die Solarzelle ist relativ klein. Sie sitzt auf der Rückseite der Laterne und nimmt dort die Fläche von ca 85 x 86 mm ein. Der Akku ist mit 750 mAh so bemessen, dass er bei voller Sonneneinstrahlung im richtigen Winkel nach etwa sieben Stunden voll ist. Das ist in der Realität einer Outdoortour aber generell eher Wunschdenken. 

Vier weiße LED
Vier weiße LED

Meist hängt die Laterne irgendwo hinten am Rucksack. Der richtige Winkel zur Sonnen wird da nie eingehalten. Auch werden so keine Abschattungen berücksichtigt, wenn man durch den Wald läuft oder wenn die Sonne gerade nicht direkt auf den Rucksack scheint. So kann man an einem Sonnentag auf Tour eher davon ausgehen, dass der Akku zu einem Viertel oder etwas unterhalb der Hälfte gefüllt wird.

Der Bedienknopf
Der Bedienknopf

Bei einer maximalen Leuchtdauer von 50 Stunden auf der untersten Helligkeitsstufe sollte man aber für den Abend im Zelt oder im Camp durchaus genug Licht besitzen.Trotzdem ist es eine gute Idee, vor Beginn der Tour den Akku aufzuladen, um so die maximale Leuchtdauer zur Verfügung zu haben.

Biolite
Biolite

Dies wird durch den Micro-USB-Eingang gewährleistet. So kann mann die Sunlight auch über andere Quellen gut laden. Mit einer Powerbank oder einer externen, größeren Solarzelle, wie z. B. der SunnyBag Leaf, klappt das ganz wunderbar. 

Vier mehrfarbige LED
Vier mehrfarbige LED

Was aber wirklich nervt, ist die Ladeanzeige, die alle 20 Sekunden die LEDs blinken lässt. Je nach Ladezustand in rot, gelb oder grün. Ok, wenn die Laterne zum Laden am Rucksack hängt, sieht man es nicht, aber wenn man sie in der Wohnung auf der Fensterbank lädt, dann schon.

Die Solarzelle ist relativ klein
Die Solarzelle ist relativ klein

Geschaltet wird die Sunlight über einen einzigen Knopf. Es gibt 4 weiße LEDs, die gedimmt werden können und 4 mehrfarbige, die im Partymode abwechselnd leuchten oder in einer einzigen Farbe. Das geht auch mit einem Knopf denkbar einfach. Ich habe die niedrigste weiße und die rote Leuchtstufe aktviert, da ich beide am meisten nutze.

Autarke Lichtquelle auf Tour und im Notfall
Autarke Lichtquelle auf Tour und im Notfall

Persönlich hat mich die Biolite Sunlight überzeugt. Ich nutze sie nicht nur auf Tour, sondern auch Zuhause als alternatives Licht. Meist steht sie neben dem Bett und wird als Leselicht genutzt oder als persönliches Licht durch die Wohnung getragen. sie gibt mir immer dort Licht, wo ich es brauche. So, wie früher, wo man auch nicht alle Räume hell erleuchtete, sondern sich jeder mit seiner Kerze oder Laterne im Dunkeln orientierte.

Fazit 
Autarke Lichtquelle nicht nur auf Tour
Daten und Fakten 
Hersteller: Biolite
Abmessungen: 86 x 85 x 23 mm
Gewicht: 95 g
Lichtleistung: max. 100 lm
Leuchtdauer: High 3h/ Low 50 h
Akku: 750 mAh Li-ion
Wasserdichtigkeit: IPX4
Preis: EUR 24,95
Bezugsquelle: Globetrotter

Björn Eickhoff

Hey, ich bin der Björn. Outdoor, Survival, Hunde und Gear sind genau meine Themen. Neben dem Hundetrainer bin ich Autor und Fotograf.