Lake Tour, Glendalough

Von der Klosteranlage Glendalough startete wir direkt unsere Rundwanderung um die beiden Seen Lower und Upper Lake. Erst ging es durch das Tal an beiden Seen vorbei.

Lake Tour - Upper Lake

Lake Tour – Upper Lake

Am Ende des größeren Upper Lake stießen wir auf die Ruinen des Miners Village. Die Minen in den Hügeln wurden jedoch verfüllt, damit dort keine Unglücke passieren können.

Lake Tour - Miners Village

Lake Tour – Miners Village

Von dort führt uns der Weg in Serpentinen den Anstieg hinauf. Ich wählte jedoch die Strecke über die Felsen direkt neben dem Wasserfall für meinen Aufstieg aus. Das sprudelnde Wasser hat mich einfach mehr gereizt.

Lake Tour - Am Wasserfall entlang

Lake Tour – Am Wasserfall entlang

Insgesamt ging es auf etwa 500 Höhenmeter hinauf. Nach den Serpentinen führte der Weg wieder über die, schon vom Wicklow Way bekannten, Holzplanken den Höhenweg entlang, der im sanften auf und ab wieder in Richtung Glendalough führte.

Lake Tour - Lower und Upper Lake

Lake Tour – Lower und Upper Lake

Ein paar Rehe begleiteten uns ein wenig. Von hier oben gab es ein paar tolle Ausblicke auf die zwei Seen und die Klosteranlage. Natürlich musste wir wieder ins Tal zurück. Einen Großteil der Strecke ging 582 Stufen und eine Schotterpiste hinab zum Lower Lake.

Lake Tour - Selfie

Lake Tour – Selfie

Von dort war es dann nicht mehr weit bis zum Besucherzentrum von Glendalough, wo uns der Bus wieder abholte und uns zurück ins Hotel brachte.

Fazit
Tolle Tour mit zahlreichen Ausblicken. Der Aufstieg war ordentlich. Etwas viele Wanderer, aber das war am Tourismusmagnet Glendalough zu erwarten.

Björn Eickhoff

Hey, ich bin der Björn. Outdoor, Survival, Hunde und Gear sind genau meine Themen. Neben dem Hundetrainer bin ich Autor und Fotograf.