Mora Bushcraft Survival

Der schwedische Hersteller Mora ist ein Garant für preiswerte skandinavische Messer mit rostendem Stahl. Beim Mora Bushcraft Survival muss man dann doch etwas schlucken, liegt es doch mit 91,50 Euro preislich recht hoch.

Mora Bushcraft Survival

Mora Bushcraft Survival

Dafür bekommt man dann den rostfreien Sandvik-Stahl 12C27, einen Feuerstahl, einen Diamantschärfer und zwei Gürtelschlaufen. Dabei bewegt sich Mora aber nicht sehr weit weg vom bewährten Konzept.

Mora Bushcraft Survival - Handlage

Mora Bushcraft Survival – Handlage

Das Messer hat den typischen Scandi-Aufbau und auf den Stahl wurde ein Griff aus orange-rotem Kunststoff gespritzt, der eine gummierte Oberfläche aufweist. Diese gibt auch bei schweren Arbeiten der Hand einen sehr guten Grip. Ein Abrutschen auf die Klinge wird so sehr wirkungsvoll verhindert.

Mora Bushcraft Survival - Holzarbeiten

Mora Bushcraft Survival – Holzarbeiten

Die Holzarbeit ist dann auch gewohnt angenehm. Der Sandvik-Stahl kommt ab Werk zwar nicht optimal scharf beim Kunden an, ist aber für die meisten Arbeiten sehr gut brauchbar.

Dementsprechend hat das Mora auch keine Probleme bei den gängigen Holzarbeiten. Egal ob feine Schnitzarbeiten oder hartes Holzspalten. Alles macht das Messer ohne Mühen mit.

Mora Bushcraft Survival - Holzarbeiten 02

Mora Bushcraft Survival – Holzarbeiten 02

Für die Arbeit mit dem Feuerstahl hat Mora den Klingenrücken unbehandelt gelassen und man findet zwei Grate an den Kanten. Hiermit sollen sich sehr gut Funken schlagen lassen. Anfangs klappte das auch recht gut, nur nach mehrmaligem Funkenschlagen nutzten sich die Grate schon ab. Hier musste schnell auf die Klingenschneide übergegangen werden.

Mora Bushcraft Survival - Scheidensystem

Mora Bushcraft Survival – Scheidensystem

Als Scheide kommt eine bewährte Kunststoffsteckscheide zum Einsatz. Auf diese wird eine orange Kunststoffhalterung aufgeclipt. Darauf ist der Diamantschärfer geklebt und es wird der Feuerstahl sicher eingeschoben. Ein Novum sind die zwei wechselbaren Gürtelschlaufen, die recht tricky dort angebracht werden.

Fazit
Gutes Messer, das im Outdooreinsatz überzeugt. Für den vielen Kunststoff muss aber auch viel Geld bezahlt werden.

Daten und Fakten
Herstellungsland: Schweden
Klingenlänge: 106 mm
Klingenstärke: 3,2 mm
Klingenstahl: Sandvik 12C27
Klingenschliff: Flachschliff
Länge Griff: 127 mm
Gesamtlänge: 233 mm
Stärke Griff: 22,1 mm
Material Griff: Gummi
Härte Rockwell: 57-59 HRC
Gewicht (m./o. Scheide): 218 g / 123 g
Lieferumfang: Kunststoffscheide, Feuerstahl, Diamantschleifer, zwei Gürtelschlaufen
Preis: EUR 91,50
Hersteller: Morakniv
Testmuster von Herbertz Messerclub

Björn Eickhoff

Hey, ich bin der Björn. Outdoor, Survival, Hunde und Gear sind genau meine Themen. Neben dem Hundetrainer bin ich Autor und Fotograf.