Coyote-Guide Banner

Coyote-Guide

Young/Haas/McGown – Mit dem Coyote-Guide zu einer tieferen Verbindung zur Natur
Buch 1 Handbuch für Mentoren

Es gibt Bücher, die öffnen einem die Augen. Und dann gibt es Bücher, die zeigen Dir, dass Deine Augen bereits offen sind. Die zeigen Dir, dass Du bisher alles richtig gemacht hast. Und dann nehmen sie Deine Hand und führen Dich noch viel weiter den Pfad entlang, den Du bereits gehst.

Coyote-Guide

Coyote-Guide

Der Coyote-Guide ist beides! Er öffnet dem Anfänger die Augen. Gibt ihm den Blick frei, für eine neue und wundervolle Natur und eine atemberaubende Welt.

Der Fortgeschrittene erkennt, dass er instinktiv alles richtig gemacht hat. Doch das Buch führt ihn nun immer tiefer in die Mysterien der Natur. Es gibt ihm Werkzeuge und Wissen an die Hand, um die Welt um ihn herum noch intensiver zu fühlen.

Genau das ist mir bei der Lektüre des Coyote-Guide passiert. Ich bin schon fast traurig, dass es nicht das erste Buch für Survival und Bushcraft für mich war. Wieviel weiter wäre ich nun schon auf meinem Weg?

Und doch bin ich erst nach einiger Recherche und vielen Umwegen auf das Buch gestoßen, denn ein Lehrbuch über Wildnispädagogik für Kinder hat mich auf den ersten Blick doch sehr abgeschreckt. Der Mitautor Jon Young ist Schüler von Tom Brown Jr.. Einem erfahrenen Bushcrafter und Fährtensucher aus Amerika.

Über den Namen Jon Young stolperte ich immer wieder, wenn es um Wahrnehmungsübungen in der Natur ging. Da ich solche Übungen immer sehr interessant finde, war mein Interesse an der Person geweckt und ich wollte mehr erfahren. Neben vielen englishsprachigen Quellen gab es nur wenig auf deutsch. Eine davon ist das voerliegende Buch, das er zusammen mit Ellen Haas und Evan McGown geschrieben hat.

Der erste Band umfasst die Theorie hinter dem Bereich der Wildnispädagogik. Neben diesem Handbuch für Mentoren gibt es noch einen zweiten Band, der in die eigentliche Praxis geht.

Das Buch gliedert sich in sechs große Bereiche: Kernroutinen, Kindliche Vorlieben, Das Buch der Natur, Der natürliche Kreislauf, Anzeiger für Achtsamkeit und das Bündelschnüren. Fast 400 Seiten umfasst es und bringt eine Fülle an Informationen für den interessierten Leser.

Dabei ist der Schreibtstil von Hauptautor Evan McGown sehr flüssig und zieht den Leser förmlich in die Materie. Das überrascht, denn, wenn man in der Schule oder dem Studium ein Lehrbuch gelesen hatte, waren diese zumeist knochentrocken und langweilig.

Neben dem Fließtext gibt es immer wieder Berichte, Anekdoten, Fallbeispiele und Spiele in der Seitenspalte, die von diversen anderen Autoren, zu dem jeweiligen Thema passend, geschrieben geschrieben. Hier liegt auch mein einziger Kritikpunkt an dem Buch. Diese Texte in der Seitenspalte sind so klein geschrieben, dass sie nur schwer lesbar sind. Aber das ist eine Kleinigkeit!

Ein ganz großes Lob geht an die Lektoren und dem Biber-Verlag. Der Text wurde sehr gut aus den amerikanischen in die europäischen Verhältnisse überführt. Egal, ob es die Tierwelt, die Flora und Fauna und die Quellen und Literaturhinweise sind. Überall wurde versucht die Informationen auf unseren Kontinent anzupassen. Auch die deutschsprachigen Quellen sind sehr zahlreich und haben sicherlich einiges an Aufwand gekostet.

Und das macht dieses Buch so wertvoll. Egal, ob Anfänger oder Fortgeschrittener, das Buch bietet eine gute theoretische Grundlage, um in den Bereichen Survival, Bushcraft und Naturerleben einzusteigen und von dort mit den Literaturangaben, weiter zu gehen. Daher kann ich es nur weiterempfehlen für alle, die sich ernsthaft mit dem Leben in und mit der Natur auseinandersetzen wollen.

Fazit
Der Coyote-Guide ist das Grundlagenwerk. Nicht nur für die Wildnispädagogik, sondern für alle, die sich im Bereich Bushcraft und Survival weiterentwickeln wollen.

Daten und Fakten
Titel: Mit dem Coyote-Guide zu einer tieferen Verbindung zur Natur Band 1
Autor: Jon Young, Ellen Haas, Evan McGown
Verlag: Biber Verlag
ISBN: 978-3-9806236-6-7
Preis: TB EUR 30,-

Bezugsmöglichkeit: Amazon Affiliate

Björn Eickhoff

Hey, ich bin der Björn. Outdoor, Survival, Hunde und Gear sind genau meine Themen. Neben dem Hundetrainer bin ich Autor und Fotograf.

Kommentare (3) Schreibe einen Kommentar

    • Hi Andrea,

      danke für Deinen Kommentar.

      Ja. Der erste Band hat mir sehr gut gefallen. Band 2 muss noch warten. Mein Lesetisch ist richtig voll.

      Liebe Grüße
      Björn

      Antworten

  1. Pingback: Alexander Stilwell - Durchhalten | Björn Eickhoff - Messer, Tacticool, Prepping und Survival

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.