Vibram FiveFingers

Vor einigen Jahren habe ich damit begonnen, mehr barfuß zu laufen. Dabei waren Barfußschuhen sehr hilfreich und ich habe eine ganze Menge dieser Schuhe ausprobieren können. Meine liebsten Schuhe sind gleichzeitig sicherlich auch die gewöhnungsbedürftigsten. Die Rede ist von Vibram FiveFingers.

Vibram FiveFingers V-Alpha
Vibram FiveFingers V-Alpha

Wenn man mit Vibram FiveFingers in der Öffentlichkeit herum läuft, zieht man oft ungläubige Blicke auf sich. Man muss auch damit leben, dass man ausgelacht wird. Oder eben auch mal dumme Fragen beantworten muss.

Ich stand mal in der Bahn und mir gegenüber schaute ein besoffener Kerl auf meine Schuhe. Da bekam ich dann die Frage an den Kopf geworfen: „Sind das Schuhe oder hast Du Prothesen?“

Ja, mit Zehenschuhen fällt man auf!

Auch im Winter geht es raus: Modell Trek Ascent Insulated
Auch im Winter geht es raus: Modell Trek Ascent Insulated

Aber neben dem spaßigen Aussehen haben die Schuhe ein ganz eigenes Laufgefühl. Der ganze Ablauf kommt dem wirklichen Barfußgehen sehr sehr nah.

Den ersten Kontakt mit den Schuhen hatte ich in einem Buch. In Born to Run beleuchtet der Autor unterschiedliche Facetten von Ultramarathon. Dabei stellte auch Barfuß-Ted vor. 

Dieser lief immer in diesen ungewöhnlichen Zehenschuhen herum. Und es wurde sehr viel von den positiven Auswirkungen vom Barfußgehen oder -laufen auf die Fußphysiologie gesprochen.

Machen auch im Wald eine gute Figur
Machen auch im Wald eine gute Figur

Ich hatte in den letzten Jahren immer wieder Probleme mit einem Senk- und Spreizfuß. Durch das Barfußlaufen gerade auch mit den Vibram FiveFingers hat sich der Fußgewölbe erhöht und die Muskeln drumherum sind wesentlich stärker geworden.

Auch liebe ich die Freiheit meiner Zehen. Die meisten Schuhe engen gerne den Zehenbereich extrem ein. Hier ist das natürlich nicht so. Jeder Zeh hat seinen eigenen Raum. So kann sich der Fuß optimal natürlich entfalten.

Egal ob im Sport oder im Alltag, die Füße und die Beine müssen die neue Belastung erst langsam lernen. Läuft man über den Vorderfuß oder den Mittelfuß müssen Sprunggelenk und Waden die fehlende Dämpfung der Schuhe ausgleichen. Deshalb sollte man es langsam angehen lassen. Anfangs die Schuhe nur kurz tragen und dann immer mehr Zeit in diesen Schuhen verbringen.

Entspanntes Fußgefühl
Entspanntes Fußgefühl

Inzwischen sind Wanderungen bis an die 20 oder 30 km bei mir möglich. Auch nutze ich die Schuhe beim Kampfsport oder beim MovNat Training.

Welches Modell man für welche Aktivität am Ende nutzt, ist einem selbst überlassen. Vibram hat die unterschiedlichsten Modelle im Angebot. Oft ist es leider schwierig vor Ort einen Händler zu finden, der die Zehenschuhe anbietet, so dass man sie mal ausprobieren kann.

Wenn man aber erst einmal seine Größe weiß, dann kann man im Internet ordentlich Geld sparen, da die Schuhe dort oft billiger angeboten werden, als im Fachhandel.

Persönlich besitze ich inzwischen etwa fünf Paar dieser Schuhe. Dabei war nur ein Modell, dass mir am Ende nicht so zusagt hat. Von der Haltbarkeit bin ich aber überrascht. Mein erster Schuh hält inzwischen fast sechs Jahre und fällt erst jetzt so langsam auseinander. Dabei kann man ihn immer noch gut nutzen.

Natürlich bietet es sich an, die Schuhe mit nackten Füßen zu tragen. Wenn man einen gesunden Schweißfuß besitzt, sollte man aber auf Zehensocken zurückgreifen. Die Schuhe nehmen sonst den Eigengeruch sehr schnell auf und stinken ohne Ende.

Die Nutzung von Zehensocken wirkt der Geruchsbildung entgegen
Die Nutzung von Zehensocken wirkt der Geruchsbildung entgegen

Gut ist, dass man die Schuhe dann einfach in die Waschmaschine werfen kann und sie kommen relativ sauber wieder raus.

Insgesamt haben mich die Schuhe überzeugt und ich möchte sie nicht mehr missen. Dennoch gibt es ein paar Punkte, die nicht so optimal sind.

Die Sohle ist relativ dünn, hält aber trotzdem sehr lange. Was hier eher das Problem ist, ist schlechtes Wetter. Wenn es regnet kommt Wasser aufgrund der dünnen Sohlen schnell zum Fuß durch. Das ist nicht optimal. Entweder man gewöhnt sich daran oder nutzt die Schuhe nur bei Schönwetter.

Vibram hat natürlich auch Modelle im Programm, die eine wesentlich dickere Sohle haben. Da leidet natürlich das Barfußgefühl. Aber mit diesen kann man durchaus im Herbst oder im Winter weiterhin rausgehen.

Schweres Gelände geht nur nach langem Training
Schweres Gelände geht nur nach langem Training
Fazit
Ein interessanter Schuh, der gewöhnungsbedürftig und nicht jedermanns Sache ist.
Daten und Fakten
Hersteller: Vibram
Bezugsquelle: Vibram FiveFingers
Preise: Modell V-Alpha EUR 109,90

Björn Eickhoff

Hey, ich bin der Björn. Outdoor, Survival, Hunde und Gear sind genau meine Themen. Neben dem Hundetrainer bin ich Autor und Fotograf.